• Schleifenwerkstatt
  • Berufsvorbereitung und Ausbildung
  • Frühförderung
  • Entwicklungsberatung
Aktuelles
25. Mai 2020
Bundestagsabgeordneter Jens Beeck besucht BBW Lingen

Auf Initiative der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) besuchte am vergangenen Montag der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck das Berufsbildungswerk Lingen (BBW).
Bei einer Besichtigung der Räumlichkeiten konnte der Lingener Politiker einen Eindruck gewinnen, wie die Hygienemaßnahmen vor Ort umgesetzt werden. Auf den Fluren beispielsweise sind Laufwege markiert, die den Auszubildenden helfen, die Mindestabstände stets einzuhalten.


07. Mai 2020
ALLE IM BLICK? – Online-Diskussion per 'ZOOM'

Die 'Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit' veranstaltet am Montag, dem 11. Mai 2020 um 19 Uhr eine Online-Diskussion zum Thema „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Behinderungen und Herausforderungen für Politik und Gesellschaft".


05. Mai 2020
Kampagne „Arbeiten mit und für Menschen – mehr wert als ein Danke“

Das Christophorus-Werk unterstützt Initiative und Petition für ein besseres Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen. Unterstützen auch Sie mit Ihrer Unterschrift!


27. April 2020
Eltern-Entschädigung zum Infektionsschutzgesetz

Zur Verhinderung der Verbreitung von Infektionen oder übertragbaren Krankheiten können die zuständigen Behörden vorübergehend Einrichtungen zur Betreuung von Kindern oder Schulen schließen oder der


20. April 2020
Videobotschaft von Generalvikar Paul

Generalvikar Paul richtet Botschaft des Dankes und des Vertrauens an alle Leitungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in caritativen Einrichtungen.


Startseite > Aktuelles

Aktuelles

Gesundheits-Check für BBW-Teilnehmende

Beeck machte sich zudem ein Bild vom Gesundheits-Check der Auszubildenden, die nach der Corona-Pause wieder ins Berufsbildungswerk (BBW) zurückkehren. Nach mehrwöchiger Heimlernphase nimmt das BBW derzeit stufenweise seinen Präsenzbetrieb wieder auf. Alle jungen Menschen müssen sich bei Anreise zunächst einem Gesundheits-Check unterziehen.

Dabei wird erfragt, ob sich die Jugendlichen gesund fühlen, Fieber gemessen und Kontakte zu potenziell Infizierten durch ein kurzes Fragegespräch ausgeschlossen. Diejenigen, die in dem BBW-angegliederten Internat wohnen, werden bei erstmaliger Anreise auf Corona getestet.

„Die stufenweise Wiederaufnahme des Betriebs vor Ort verläuft sehr ruhig und ohne große Schwierigkeiten. Die jungen Menschen halten sich vorbildlich an Regeln wie das Tragen der Mund-Nase-Maske und die Einhaltung von Abstandsregelungen“, erklärt Frank Surmann, Leiter des Bereichs Berufliche Bildung und Arbeit im Christophorus-Werk.

(Foto: Ingo Lüttecke)

Tagesaktuelle Ableitung von Maßnahmen

Beeck nahm sich anschließend die Zeit, um der täglichen Sitzung der sogenannten „AG Corona“ des Christophorus-Werkes beizuwohnen. In dieser Runde, bestehend aus Geschäftsführung sowie den Bereichs- und Abteilungsleitungen, werden seit Beginn der Krise jeden Morgen die tagesaktuelle Situation betrachtet und entsprechende Handlungen abgeleitet.

Nach eingehender Darstellung der aktuellen Situation im BBW sowie auch in den anderen Bereichen des Christophorus-Werkes zeigte sich Beeck zuversichtlich: „Sie sind die Experten. Ich bin überzeugt, dass Sie gute Konzepte entwickeln für die Wiederaufnahme des Ihres Betriebes.“

Sorge um Finanzierung von BBW-Plätzen nach der Krise

Im Gespräch wurden auch mögliche Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung nach der Krise diskutiert. Beeck, der auch als teilhabepolitischer Sprecher der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag fungiert, zeigte sich optimistisch hinsichtlich der künftigen Belegung von Berufsbildungswerken. In den Haushaltsplanungen würde berücksichtigt, dass die Agentur für Arbeit auch im nächsten Jahr ausreichend BBW-Plätze finanzieren könne.

Die 'Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit' veranstaltet am Montag, dem 11. Mai 2020 um 19 Uhr eine Online-Diskussion zum Thema  „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Behinderungen und Herausforderungen für Politik und Gesellschaft".

Neben dem teilhabepolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Jens Beeck MdB, und dem Aktivisten Raul Krauthausen, wohnt auch der Geschäftsführer des Christophorus-Werkes, Georg Kruse, der Runde bei.

Die Veranstaltung steht allen Interessierten zur Teilnahme offen. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen finden Sie im unten bereitgestellten PDF oder direkt hier. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet digital per 'ZOOM' statt. 

Die Diskussion wird zudem über die digitalen Plattformen der Friedrich-Naumann-Stiftung gestreamt, sodass Interessierte auch im Nachgang die Möglichkeit haben, sich die Veranstaltung anzusehen.

Mehr Informationen Einladung zur Online-Diskussion "ALLE IM BLICK?"
(2 MB)