• Schleifenwerkstatt
  • Berufsvorbereitung und Ausbildung
  • Frühförderung
  • Entwicklungsberatung
Aktuelles
27. Oktober 2020
Christophorus-Werk unterstützt Studierende durch Stipendium

Der Wirtschaftsverband Emsland hat in diesem Jahr 59 Stipendien an junge Studierende übergeben und das Engagement der regionalen Unternehmen bei der Übergabe der Urkunden geehrt. Auch das Christophorus-Werk unterstützt schon lange Studierende durch ein Stipendium und bewahrt den Kontakt zu den ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten.


27. Oktober 2020
Interview zum Thema „Gelingende Kommunikation" im BVN-Radio

Das BVN-Radio (Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V.) sendet auf verschiedenen lokalen Radiosendern in Niedersachsen und Bremen ein rund 20-minütiges Interview mit Experte Helge Son


20. Oktober 2020
Mit "exzellent"-Preis ausgezeichnet

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM) hat das Konzept „RAG Standards für die Arbeit der Werkstatträte“ der RAG Süd-West-Niedersachsen (Die Vielfalter) in der Kategorie Bildung mit dem „exzellent“-Preis 2020 auf dem zweiten Rang ausgezeichnet.


20. Oktober 2020
Selbstständig und mittendrin

Nur wenige Tage nach dem neuen Quartiersbüro mit familienanaloger Wohngruppe in Spelle konnte das Christophorus-Werk auch das neue Wohngebäude im Lingener Emsauenpark einweihen. 22 barrierefreie Appartements bieten hier eine neue inklusive Form des Wohnens für Menschen mit Behinderung.


04. Oktober 2020
Der "VIELFALTER" – ein (an)sprechender Kalender

Gelingende Kommunikation, das bedeutet auch, informiert zu sein und seinen Tag selbstständig zu planen. Dafür gibt es jetzt den „Vielfalter“, der Terminkalender, Tagebuch und Lesehilfe in einem ist. METACOM©-Symbole schaffen Orientierung, Aufkleber visualisieren Ereignisse, der Vorlesestift „AnyBook-Reader©“ spricht Texte. Und dann ist da noch ein Plauderplan, die Schmerzskala, eine Geburtstagsseite… Es gibt viel zu entdecken im „Vielfalter“!


Startseite > Aktuelles

Aktuelles

„Ich halte es für eine gute Idee, die jungen Menschen zu fördern und der Region etwas zurück zu geben“, so Georg Kruse, Geschäftsführer des Christophorus-Werkes. „Natürlich gibt es auch bei einer sozialen Einrichtung wie der unseren viele verschiedene Berufsbilder. Daher sind wir sehr dankbar, wenn junge Menschen so auf uns und die Vielfalt, die wir bieten, aufmerksam werden.“

„Mit unseren Stipendienprogrammen möchten wir den Studierenden aufzeigen, welches Potential die Region zu bieten hat und wie viele interessante Perspektiven sich ergeben können“, erklärt Mechtild Weßling, Geschäftsführerin des Wirtschaftsverbandes Emsland. Neben einer finanziellen Unterstützung von 100 Euro pro Monat erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Möglichkeit, Kontakt zu den stiftenden Unternehmen aufzunehmen und so Praxiserfahrungen während des Studiums zu sammeln.

Normalerweise wird der Beginn der Förderung mit einer feierlichen Übergabe der Urkunden an Stifter und Stipendiaten eingeläutet – traditionell immer im März. So war es auch für dieses Jahr geplant, bis Corona kam und die Verleihungsfeier unmöglich machte. Nun hat der Wirtschaftsverband Emsland in alternativen Terminen das Engagement einzelner teilnehmenden Unternehmen geehrt und den Stipendiatinnen und Stipendiaten zu ihrer Förderung gratuliert.

„EmslandStipendium – Wirtschaft trifft Talente“ heißt eines der Stipendienprogramme, das sich an Studierende am Campus Lingen richtet und das bereits seit einigen Jahren hier in der Region etabliert ist. Daneben hat der Wirtschaftsverband Emsland im letzten Jahr ein neues Format entwickelt. Das Stipendienprogramm „EmslandTalents – Wirtschaft trifft Talente“ ist für Studierende, die außerhalb des Emslandes eingeschrieben sind und einen persönlichen Bezug zur Region haben.

Alle Stipendien werden von regionalen Unternehmen, Kommunen oder Partnern des Wirtschaftsverbandes gestiftet. Dies sei ein starkes Engagement der Betriebe für die Region und zeuge von dem Wunsch der Unternehmen, junge Talente für das Emsland zu begeistern, so Weßling.

Das BVN-Radio (Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V.) sendet auf verschiedenen lokalen Radiosendern in Niedersachsen und Bremen ein rund 20-minütiges Interview mit Experte Helge Sonnenberg vom Christophorus-Werk zum Thema  „Gelingende Kommunikation".

Die Radiosender und die Sendetermine finden Sie hier.