Aktuelles
18. September 2018
Ehrung für 40 Jahre Berufstreue

Landwirtschaftskammer ehrt Ausbilder des Berufsbildungswerkes


18. September 2018
4. Faires Frühstück mit brisantem Diskussionsthema

Das Christophorus-Werk unterstützte die Veranstaltung wieder tatkräftig in Service und Catering.


06. September 2018
Kiwanis-Club lädt zum Charity-Konzert ein

Der Kiwanis-Club Lingen/Meppen lädt am 18. November zum Charity-Konzert ins Christophorus-Werk Lingen ein.


06. September 2018
Werkstattgespräch mit Sozialministerin Carola Reimann

Bei einer gemeinsame Kunstaktion sprachen Vertreter der Caritas Behindertenhilfe und die Ministerin über eine bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderung.


05. September 2018
Pflegekurs für mehr Flexibilität bei der Jobsuche

Auch in diesem Jahr absolvierten mehrere Azubis aus dem Berufsbildungswerk Lingen einen Zusatzpflegekurs - mit Erfolg.


Startseite > Aktuelles > Klimaschutz dank neuer Beleuchtung

Aktuelles

Klimaschutz dank neuer Beleuchtung

Mehrere Tausend Tonnen CO² spart das Christophorus-Werk ein, seitdem die Innenbeleuchtung an verschiedenen Standorten des Christophorus-Werkes erneuert wurde. Diese Maßnahmen fanden in der Mosaik-Schule, in der Kita Regenbogen, in der WfbM, im Berufsvorbereitungsbereich und in Teilen des Internates sowie im Wohnheim Herrenkamp statt bzw. dauern noch an.

Vom  01.03.2018 bis 28.02.2019 findet beispielsweise die Sanierung der Außenbeleuchtung der schulischen Einrichtungen des Christophorus-Werkes Lingen am Standort Dr.-Lindgen-Str. 5-7 statt. Vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 saniert das Christophorus-Werk die Außenbeleuchtung seiner schulischen Einrichtungen am Standort Hohenfeldstr. 20-26.

Daran sind mehrere Partner beteiligt.

  • Ausführende Stelle: Christophorus-Werk Lingen e. V., Dr.-Lindgen-Str. 5-7, 49809 Lingen

  • Genehmigungs- und Vergabeplanung: E.P.S. Ingenieurbüro für Gebäudetechnik GmbH, Krankenhausweg 2, 48465 Schüttorf:

  • Durchführung der Sanierungsmaßnahme: Elektro Koelmann GmbH, Nordhorn

  • Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bei der Sanierung geht es insbesondere darum, den Energieverbrauch bei der Außenbeleuchtung zu reduzieren. In Verbindung mit dem Projektträger Jülich (PTJ), Forschungszentrum Jülich GmbH (FZJ), Bereich Klimaschutz wurde ein Konzept entwickelt, mit dem durch den Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungs-, Steuer- und Regelungstechnik bei der Sanierung der Außenbeleuchtung unserer schulischen Einrichtungen eine CO2-Minderung von mindestens 50% erreicht werden kann.

Für die abgeschlossenen Projekte erhielt das CWL jüngst die entsprechende Zertifikate.

Die Sanierungsprojekte werden vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Ministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzinitiativen ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen zur Klimaschutzinitiative des BMU finden Sie hier: www.klimaschutz.de 

Weitere Informationen zum Projektträger Jülich finden Sie unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

  •