Aktuelles
13. Februar 2019
Projekt „Gelingende Kommunikation“ gestartet

Süd-West-Niedersachsen auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft – Christophorus-Werk Lingen als kompetenter Ansprechpartner für gelingende Kommunikation


11. Februar 2019
POL-EL: Lingen - Neues Gewalt-Präventionsprojekt vorgestellt

Gemeinsam mit Vertretern des Lingener Präventionsrates, der Beratungsstelle LOGO, des SKM, des Jugendschutzes und der Lingener Polizei stellte Christoph Rickels am vergangenen Mittwoch Abend das Gewaltpräventions-Projekt „First Togetherness“ in den Räumen des Christophorus-Werkes vor.


28. Dezember 2018
Wunschbaum-Aktion: Hörgeräte Vehr erfüllt Weihnachtswünsche

Reichlich Geschenke haben sich unter dem Weihnachtsbaum des Geschäfts in der Lingener Mühlentorstraße gesammelt: Große Beteiligung an der Wunschbaum-Aktion von Hörgeräte Vehr für die Kinder der Kinder- und Jugendhilfe des Christophorus-Werkes.


17. Dezember 2018
"Lingen liefert": Christophorus-Werk übernimmt Auslieferungsservice für die Lingener Innenstadt

Einkaufen und entspannt weiterbummeln, ohne schwere Taschen und Tüten: „Lingen liefert“ macht es möglich. Kunden aus Lingen und Umgebung können sich ihre Einkäufe jetzt einfach nach Hause bringen lassen.


14. Dezember 2018
Das Lädchen bietet 20% Rabatt auf alle Weihnachtsartikel

Weihnachtsstoffbeutel und Brotkörbe


Startseite > Aktuelles > Neues Projekt stärkt Azubis und Unternehmen

Aktuelles

Neues Projekt stärkt Azubis und Unternehmen

Junge Menschen, die eine Ausbildung beginnen, müssen nicht nur Fachwissen und handwerkliches Geschick erwerben. Immer höher werden die Anforderungen der Arbeitgeber und der ausbildenden Betriebe auch an die soziale Kompetenz ihrer (künftigen) Fachkräfte.

Fachwissen allein reicht nicht

Doch nicht alle Auszubildenden fügen sich problemlos in „ihren“ Betrieb ein. Das Christophorus-Werk Lingen e. V., die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth und der Wirtschaftsverband Emsland e. V. haben deshalb ein Projekt ins Leben gerufen: Unter dem Titel „Basics für Fachkräfte“ unterstützen sie Jugendliche in dualer Ausbildung dabei, sich in ihr Ausbildungsunternehmen gut zu integrieren.

Wichtig ist nach Ansicht der Initiatoren, dass die Jugendliche positive Lernerlebnisse machen und neben den fachlichen Kompetenzen auch soziale erwerben. Christian Thien, Leiter der Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth, sagt: „Um dies mehr in den Blickpunkt der Ausbildung zu rücken, haben wir gemeinsam dieses Projekt entwickelt.“

Gemeinsam an Lösungen arbeiten

Das Angebot umfasst u. a. Trainingsseminare für Azubis. Gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften arbeiten die Jugendlichen an Lösungsansätzen für ihre vorhandenen Probleme und probieren sie aus. Sie lernen, sich in ein Team einzufinden, gut zu kommunizieren und mit eigenem Frust besser umzugehen. „Interkulturelle Kompetenz“ heißt ein weiteres Stichwort, was in den Seminaren vermittelt wird.

Unterstützung für ausbildende Unternehmen

„Basics für Fachkräfte“ bezieht die ausbildenden Unternehmen mit ein, damit die Jugendlichen ihre Ausbildung erfolgreich abschließen können und so dem Unternehmen vielleicht als kompetente Fachkräfte erhalten bleiben. Z. B. mit Seminaren für ausbildendes Personal. In Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften soll in den Betrieben zusätzlich ein innerbetriebliches Patenmodell entstehen. Regelmäßige Stammtische bieten Gelegenheit zum Austausch.

Leo Langenhorst, Abteilungsleiter des Fachdienstes „Arbeit nach Maß“ im Christophorus-Werk, fasst zusammen: „Zum einen fördern unsere Fachkräfte die sozialen Kompetenzen der Auszubildenden und helfen ihnen dabei, sie weiterzuentwickeln. Zum anderen bauen sie innerbetriebliche Strukturen mit auf, die die betriebliche Integration des Auszubildenden unterstützen. Diese wirken sowohl vorbeugend, als auch langfristig gegen soziale Konflikte in der Ausbildung.“

Chancen für mehr Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt

Ausgewiesene Fachleute unterstützen und begleiten sowohl die Jugendlichen, als auch die Mitarbeitenden des Unternehmens während des Projektverlaufes. Für die Durchführung des Projekts sind Stefan Heetjans, Sozialpädagoge im Christophorus-Werk, und Sonja Gerdes, Sozialpädagogin in der Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth, zuständig. Beide verfügen über sich ergänzende Fachkenntnisse und starten motiviert in das Projekt. Sie sagen: „Wir wollen in Kooperation mit dem Wirtschaftsverband Emsland möglichst viele Netzwerke dafür nutzen, Betrieben von unserer Idee zu berichten. Unser Angebot birgt viele Chancen für zukünftige Fachkräfte und setzt an die aktuelle Arbeitsmarktsituation an.“

Weitere Informationen gibt es hier:

http://gemeinsam-vielfalt-leben.de/berufliche-bildung-und-arbeit

http://www.marstall-clemenswerth.de/.

 

 

„Basics für Fachkräfte“ wird mit Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums gefördert.