Aktuelles
15. Oktober 2018
Klimaschutz dank neuer Beleuchtung

Mehrere Tausend Tonnen CO² spart das Christophorus-Werk ein, seitdem die Innenbeleuchtung an verschiedenen Standorten des Christophorus-Werkes erneuert wurde. Diese Maßnahmen fanden in der Mosaik-S


18. September 2018
Ehrung für 40 Jahre Berufstreue

Landwirtschaftskammer ehrt Ausbilder des Berufsbildungswerkes


18. September 2018
4. Faires Frühstück mit brisantem Diskussionsthema

Das Christophorus-Werk unterstützte die Veranstaltung wieder tatkräftig in Service und Catering.


06. September 2018
Kiwanis-Club lädt zum Charity-Konzert ein

Der Kiwanis-Club Lingen/Meppen lädt am 18. November zum Charity-Konzert ins Christophorus-Werk Lingen ein.


06. September 2018
Werkstattgespräch mit Sozialministerin Carola Reimann

Bei einer gemeinsame Kunstaktion sprachen Vertreter der Caritas Behindertenhilfe und die Ministerin über eine bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderung.


Startseite > Aktuelles > Pflegekurs für mehr Flexibilität bei der Jobsuche

Aktuelles

Pflegekurs für mehr Flexibilität bei der Jobsuche

Mehrere junge Frauen aus dem Berufsbildungswerk Lingen (BBW), der Johannesburg GmbH (Surwold) sowie der Reholand GmbH (Lingen) haben erfolgreich an einem Pflegekurs teilgenommen. Am Freitag, den 31. August, erhielten sie im Rahmen eines gemeinschaftlichen Frühstücks ihre Zertifikate aus den Händen ihrer Kursleiter.

Alle jungen Frauen machen derzeit in den jeweiligen Einrichtungen eine Ausbildung zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft. Zusätzlich investierten sie 120 Stunden in den Kurs. Der Kurs umfasste 68 Unterrichtseinheiten. Er vermittelte u. a. folgendes Wissen:

 

  • Ganzheitliche Pflege
  • Krankenbeobachtung
  • Prophylaxen
  • Körperpflege
  • Anatomie
  • Krankheitsbilder (Demenz, Diabetes mellitus)
  • Hygiene, Einkaufsplanung
  • rückenschonendes Arbeiten

 

Ein Erste-Hilfe-Kurs und ein Pflichtpraktikum in einer pflegerisch arbeitenden Einrichtung ergänzten das Angebot.

Den Kurs führen seit einigen Jahren Susanne Plescher und Michael Rammelkamp von der Grafschafter Gesundheitspraxis GmbH durch. Ein Schnupperkurs hilft den Interessierten bei der Entscheidung, ob sie den Kurs machen wollen oder nicht. Durch das zusätzliche bescheinigte Wissen können die Teilnehmerinnen beispielsweise als Pflegehilfe im hauswirtschaftlichen Bereich eine Pflegefachkraft unterstützen und entlasten. Auch in Pflege- oder medizinischen Einrichtungen ist dieses Wissen von Vorteil. Etwa, wenn neben dem Haupteinsatz in der jeweiligen Großküche auch Tätigkeiten auf den Stationen gefordert sind. Insgesamt sind die jungen Frauen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz im Anschluss an ihre Ausbildung flexibler. Manch eine hat durch den Kurs und entsprechende Praktika auch bereits bewusst die Entscheidung getroffen, später in einer Senioren- oder Pflegeeinrichtung arbeiten zu wollen. Auch im kommenden Jahr soll der Zusatzkurs wieder im Angebot sein.