Aktuelles
14. Dezember 2018
Das Lädchen bietet 20% Rabatt auf alle Weihnachtsartikel

Weihnachtsstoffbeutel und Brotkörbe


14. Dezember 2018
Stadtwerke Lingen spenden 3000 Euro für LinaS

Das Christophorus-Werk Lingen freut sich über eine großzügige Spende der Stadtwerke Lingen.


12. Dezember 2018
Terminankündigung: FED-Elternstammtisch

Der nächste FED-Elternstammtisch findet am 25. Juni 2019 um 19 Uhr in der Alten Posthalterei in Lingen statt. Wie immer besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch.


11. Dezember 2018
Christophorus-Werk freut sich über 3000-Euro-Spende von der Firma Rosen

Einen Kuchen in Form eines riesigen Schraubenschlüssels übergab die Firma Rosen den Geschäftsführern Georg Kruse und Stefan Kerk symbolisch für eine Spende in Höhe von 3000 Euro.


11. Dezember 2018
Lohner Landbäcker übergibt Weihnachtsspende an das Christophorus-Werk

Mitarbeiter der Lohner Landbäckerei spenden insgesamt 337 Euro für Projekte des Christophorus-Werkes.


Startseite > Aktuelles > Spatenstich für Kitaneubau in Spelle

Aktuelles

Spatenstich für Kitaneubau in Spelle

Am 10. August legten Vertreter des Christophorus-Werkes und der Samtgemeinde Spelle gemeinsam Hand an die Spaten an. Bereits zum kommenden Sommer soll eine Kita fertig sein, die Kinder mit und ohne besonderen sprachlichen Förderbedarf aufnimmt.

 

Konkret werden die beiden Gruppen des Sprachheilkindergartens, die bislang in der Johannesstraße in Spelle ansässig waren, in den Neubau umziehen. Drei Krippengruppen werden das Gebäude außerdem bevölkern, sodass Kinder mit und ohne sprachlichen Förderbedarf in der Einrichtung Aufnahme finden. Damit gehen CWL und die Gemeinde Spelle einen weiteren Schritt zu inklusiven Modellen für Vorschulkinder in Gemeinden auch außerhalb Lingens. Christophorus-Werk-Geschäftsführer Georg Kruse dank vor allem Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und weiteren Mitstreitern für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Das Christophorus-Werk konnte die Kooperation bei der gemeinsamen Arbeit für diese inklusive Kita auch nutzen, um ein weiteres, in unmittelbarer Nachbarschaft entstehendes Projekt zu planen: Auf dem Nachbargrundstück der Kita wird ein sogenanntes Quartiersbüro entstehen, in dem die (Beratungs-)Angebote für Menschen mit Behinderung (z. B. Frühförderung oder ambulant betreutes Wohnen) für den hiesigen Sozialraum vorgehalten werden. Ebenfalls entsteht im gleichen Gebäude eine Wohngruppe der Kinder- und Jugendhilfe. Kruse: „Somit hoffen wir, dass wir uns im nächsten Jahr hier wieder treffen und sowohl für die Kita als auch für die neue Wohngruppe mit Quartiersbüro die Einweihung gemeinsam feiern können."

 

Foto: Samtgemeinde Spelle