Aktuelles
28. August 2017
Team der WfbM Lingen gewinnt den RAG-Fußballcup

Beschäftigte der WfbM und Mosaik-Schüler holen den Wanderpokal heim.


28. August 2017
BvB-Teilnehmende herzlich aufgenommen

Am 16. August, startete die neue Berufsvorbereitende Maßnahme im Christophorus-Werk Lingen e. V.


25. August 2017
Pflegekurs erfolgreich absolviert

Mit dem Zertifikat haben die jungen Frauen bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz.


24. August 2017
"Stoßen Sie Veränderungen an!"

Das Berufsbildungswerk Lingen (BBW) entlässt seine Absolventinnen und Absolventen.


24. August 2017
Mit dem E-Roller zum Ausbildungsbetrieb

Elektro-Roller der Firma emco sollen Azubis des Berufsbildungswerkes das Pendeln erleichtern.


Startseite > Aktuelles > Team der WfbM Lingen gewinnt den RAG-Fußballcup

Aktuelles

Team der WfbM Lingen gewinnt den RAG-Fußballcup

 

Am 24. August 2017 wurde zum 9. Mal der RAG-CuP im Fußball der Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) ausgespielt. Auf dem Sportgelände des Vereins Blau-Weiß Papenburg ermittelten elf Mannschaften in zwei Leistungsgruppen die Sieger.

Auch ein Team des Christophorus-Werkes Lingen e. V. war dabei, bestehend aus Beschäftigten der WfbM und erstmals durch drei Schüler der Mosaik-Schule unterstützt. In der Gruppe 1 setzte sich die Mannschaft der WfbM Lingen in fünf Spielen mit neun Punkten vor den WfbM Vechta und Papenburg durch: Das Team startete mit einem 2:0-Sieg in das Tunier, spielte die nächsten beiden Spiele gegen den Vorjahressieger Vechta und gegen Meppen unentschieden und war im 4. Spiel dann mit 1:0 gegen Papenburg erfolgreich. So reichte im abschließenden Spiel gegen Altenoythe ein "Unentschieden", um das Tunier zugewinnen und den begehrten Wanderpokal nach Lingen zu bringen.

 

In ihrer Freizeit spielen die Teilnehmer in den Vereinen Eintracht Schepsdorf, Olympia Laxten, ASV Altenlingen und FC Schapen. In dieser Besetzung, trainiert  und betreut von Volker Geerdes und Bernd Schulze, nimmt sie nur am RAG-CuP teil.

Das Christophorus-Werk gratuliert Spielern und Trainern zu diesem Erfolg!