Aktuelles
01. März 2018
Mitarbeiter von GaLaBau Emsland im BBW zu Gast

Mitarbeiter von GaLaBau Emsland verbrachten einen Tag an der Seite der Ausbilder im Berufsbildungswerk


01. März 2018
Angehende Heilpädagoginnen besuchen Frühförderung

Mitarbeitende gaben Auskunft über den Beruf und führten durch die Räume.


26. Februar 2018
Christophorus-Werk auf der Abi Zukunft-Messe vertreten

Mitarbeitende informieren am Stand über berufliche Einstiegsperspektiven.


15. Februar 2018
Erfolgreicher Messeauftritt von BES•SER in Schuss

Emsbürener gewinnt Schätzspiel und darf sich über eine Tagesgartenpflege freuen.


09. Februar 2018
Christian Fühner (MdL) besucht Christophorus-Werk

Landespolitiker und Geschäftsführung sprachen über die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und die Zukunft der Tagesbildungsstätten.


Startseite > Aktuelles > Zur Berufsorientierung im Christophorus-Werk

Aktuelles

Zur Berufsorientierung im Christophorus-Werk

Eine Gruppe Schülerinnen und Schüler der Meppener Anne-Frank-Oberschule besuchte am 6. April das Christophorus-Werk. Sie kamen mit dem "Jobbus", einem Angebot der Wirtschaftsinitiative "Wachstumsregion EmsAchse" zur Berufsorientierung von Schülern, nach Lingen. Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich mit Blick auf ihren bevorstehenden Abschluss für soziale Berufe - und von denen gibt es im Christophorus-Werk reichlich.

Sie erhielten einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Angebote, die das Christophorus-Werk für Menschen mit Behinderung sowie in der Kinder- und Jugendhilfe vorhält. Außerdem erfuhren sie, welche Berufe die rund 880 Mitarbeitenden ausüben und welche beruflichen Einstiegsmöglichkeiten es gibt: beispielsweise Orientierungs- und Anerkennungspraktika, Ausbildungsmöglichkeiten, Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst. 

Bevor die Schülerinnen und Schüler einen Rundgang über den Stammsitz des Unternehmens machten, erfuhren sie Spannendes aus dem Alltag einer Frühförderin: Tanja Brüggen berichtete den Jugendlichen über ihren Alltag, ihre Arbeit und welche Fähigkeiten für die Arbeit in der Frühförderung wichtig sind.

Fotos: Wachstumsregion EmsAchse